Shiatsu

Shiatsu (jap. 指圧, dt. „Fingerdruck“) ist eine aus der traditionellen chinesischen und japanischen Gesundheitslehre entwickelte Form der Körperarbeit. Bei einer Shiatsu Behandlung wird mit Aufmerksamkeit und Achtsamkeit Druck entlang der Meridiane und den Akupunkturpunkten ausgeübt. Eine Vielzahl von vitalisierenden Techniken wie Dehnungen, Rotationen und Schaukeln kommen zum Einsatz. Die Berührung wird den Bedürfnissen der KlientInnen angepasst.

Shiatsu wird bekleidet (bequeme Hose, T-Shirt und Socken, am besten aus Baumwolle) am Boden auf einer Matte liegend durchgeführt.

Das größte Potenzial von Shiatsu liegt in der Vorsorge, der Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Organismus und einer Steigerung des körperlichen Wohlbefindens. Körper-Geist-Seele werden wieder eins.